Auch wir wurden vom Sturm nicht verschont!

Am Pfingstmontag hat der Sturm auch unseren Platz und die Umgebung verwüstet.
Der Zugang zum Platz war von mehreren umgestürzten Bäumen versperrt.  Aus diesem Grund wurde mit Rücksprach von Herbert Winter (2. Vorsitzender) der Sportbetrieb eingestellt, auf unserer Homepage war eine entsprechende Info eingestellt.
Ich war am Dienstag vor Ort und habe mir den Schaden angesehen. Mit Herbert und Harmut haben wir uns für den Mittwoch am Platz verabredet. Gleichzeitig habe ich den Vorsitzenden des Hundevereins angerufen und ihn über den entstandenen Schaden und unser weiteres Vorgehen informiert.
Wir haben beschlossen am Freitag mit den Aufräumungsarbeiten zu beginnen, und am Samstag weiter zu machen. Als Vorrangig ist den Zugang zum Platz frei zu räumen.
Die Vereinsmitglieder wurden soweit vorhanden per Mail informiert und gebeten sich an den Arbeiten zu beteiligen.
Die Arbeiten wurden von Herbert und Hartmut geleitet.
Als ich dann am Freitag um ca. 16 Uhr zum Platz kam war ich sehr erstaunt, man konnte schon bequem guten Fußes zum Platz gehen. Es waren ca. 20 Leute anwesend die schon eine Menge geschafft haben. Alle Achtung ich bin begeistert. Vom Hundeverein waren nur 2 Leute anwesend.
Bis 17:30 war der Weg zum Platz geräumt, und man konnte wieder mit dem Auto zum Platz fahren. Auch auf dem Platz wurde schon einiges an Holz weg geschafft.
Ich bin dann nochmal mit Hartmut den Zaun entlang gegangen, wir haben festgestellt das 5-6
Zaunelemente kaputt sind. Ich werde am Montag versuchen diese zu bestellen und anliefern lassen.

Ab jetzt gebe ich das weiter was Herbert mir geschrieben hat.

Am Samstag waren wieder etliche Leute anwesend. Der Platz wurde von Bäumen und Ästen
geräumt, die verbogenen Zaunelemente gerichtet, so dass der Zaun um den Platz wieder geschlossen
war.
Der Platz wurde dann auch wieder für den Schiessbetrieb frei gegeben.
Eine Kettensäge hat leider den Geist aufgegeben und die zweite Säge braucht eine neue Kette.
Auch für das leibliche Wohl wurde gesorgt.

Alfons Alberts  / Herbert Winter

Eine Woche später sind Herbert und Alfons noch mal von außen den Zaun entlang gegangen und haben im hinteren Bereich hinter 90m festgestellt das dort noch einige Bäume auf dem Zaun liegen.

Ich bedanke mich bei allen Helfern die durch ihren Einsatz es ermöglicht haben, dass ALLE wieder den Platz nutzen können! Denn nur so funktioniert ein Verein.

Winfried Bretz
1. Vorsitzender

Das könnte Dich auch interessieren …